Schlüsseldienst Frankfurt

Türschloss wechseln – So einfach geht’s

Das Türschloss wechseln oder den Schließzylinder austauschen funktioniert in der Regel relativ einfach. Denn sämtliche Größen von Schlössern sind genormt, sodass Sie ganz unkompliziert das zur Tür passende Schloss im Handel finden. Oftmals ist es auch nicht notwendig, das ganze Türschloss auszubauen. Manchmal kann auch einfach nur der Zylinder ausgetauscht werden.


Wie Sie selbst Ihr Türschloss wechseln

1. Schritt: An der Tür finden Sie beidseitig insgesamt acht Schrauben, die Sie zuerst aus den Sicherheitsverschlägen drehen. Ist das Abnehmen dieser Schrauben nicht möglich, müssen Sie zuerst die Garnitur abbauen. Dafür entfernen Sie den Splint mit einem Hammer. Danach lässt sich einer der Türgriffe problemlos herausziehen.

2. Schritt: Der nächste Schritt besteht darin, die Schraube, die den Schließzylinder im Türschloss fixiert, herauszudrehen. Diese Schraube finden Sie auf der Stulplatte, direkt am Türschloss. Nach dem Entfernen dieser Schraube lässt sich der Zylinder etwas bewegen.

3. Schritt: Stecken Sie nun den Schlüssel in den Zylinder und drehen sie ihn langsam nach rechts. Durch diese Bewegung bringen Sie den Schließzylinder in die richtige Position, um in anschließend ganz einfach herausnehmen zu können.

4. Schritt: Jetzt können Sie den neuen Zylinder in die Öffnung des alten einbauen. Gehen Sie dafür genauso vor, wie beim Ausbau, nur in umgekehrter Reihenfolge. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass das Zylinderschloss mit den Sicherheitsbeschlägen auf gleicher Ebene abschließt. Denn nur dann besteht ein genereller Versicherungsschutz bei einem Einbruch. Außerdem wird dem potenziellen Einbrecher das Handwerk dadurch deutlich erschwert.

Info:
Falls Sie übrigens keinen Schlüssel mehr zum alten Türschloss besitzen, weil Sie den Schlüssel beispielsweise verloren haben, gestaltet sich das Schlosswechseln etwas schwieriger. In diesem Fall lohnt es sich, einen Fachmann zu engagieren.

 

Wie der Schlosswechsel über einen Fachmann abläuft

Türschloss wechselnFalls der Schlüssel zum Zylinderschloss fehlt und Sie dieses tauschen möchten, ist guter Rat teuer. Denn dann muss man mit der Bohrmaschine ans Werk. Wer sich das nicht zutraut, kann einen Fachmann zu Rate ziehen.

Fachmänner, die einen Schlosswechsel durchführen, sind in der Regel spezialisierte Schlüsseldienste, die es in jeder größeren Stadt gibt. Der Fachmann kann nur zum Schlosswechsel engagiert werden. Sie können ihn aber auch damit beauftragen, ein Türschloss mitzubringen, das er Ihnen dann in Rechnung stellt. In der Regel fahren Sie billiger, wenn Sie das passende Schloss bereits selbst besorgt haben.

  • Schlosswechsel vom Fachmann – Preise

    Nehmen Sie sich für die Auswahl des geeigneten Schlüsseldienstes jedoch ausreichend Zeit. Denn es gibt in dieser Branche leider viele schwarze Schafe, deren Preise sich von seriösen Unternehmen massiv abheben. Jene Anbieter, die auf Google an oberster Stelle als Anzeige erscheinen, gehören oftmals leider nicht zu den günstigsten Anbietern. Anzeigen sind bei Google speziell mit dem Wort „Anzeige“ vor der URL gekennzeichnet. Sie können sich auch bereits telefonisch ein Angebot unterbreiten lassen.

Die Preise eines Schlüsseldienstes für das Wechseln eines Türschlosses bestehen zumeist aus mehreren Kostenpunkten. Zu diesen zählen die Anfahrt, der Arbeitspreis für den Zylinderwechsel, sowie Kosten für einen Schließzylinder, falls dieser gewünscht wird. Kommen Sie aus Frankfurt oder Umgebung, können Sie natürlich direkt den Schlüsseldienst Frankfurt kontaktieren.

 

Worauf Sie beim Schlosswechsel achten sollten

Wenn Sie Ihr Türschloss selbst wechseln wollen, sollten Sie zuallererst das richtige Werkzeug zur Hand haben.

Dieses besteht aus:

  • Schraubendreher
  • Zollstock
  • Inbusschlüssel
  • eventuell Bohrmaschine

 

Des Weiteren benötigen Sie ein neues Türschloss und eventuell neue Türbeschläge. Um das Schloss in der richtigen Größe zu kaufen, müssen Sie vorab die Länge des Schließzylinders eruieren. Nehmen Sie dafür den Zollstock zur Hand und betrachten Sie das Schloss bei geöffneter Tür von der Türfalz aus. Direkt unter dem Riegel befindet sich die Stellschraube. Von dieser ausgehend messen Sie in beide Richtungen die Innen- und Außenlänge bis zum Ende des Beschlages. Notieren Sie diese Werte. Die Seiten der Zylinder können übrigens unterschiedlich lang sein, da es auch asymmetrisch aufgebaut Türblätter gibt.

Achtung:
Beim Kauf eines Knaufzylinders muss in jedem Fall die Knaufseitenlänge der Innenseitenlänge entsprechen. Sonst ist es egal, ob Sie beim Austausch einen 30/40 oder 40/30 Doppelzylinder besorgen. Falls Sie den Türbeschlag gleich mit erneuern möchten, sollten Sie auch den Abstand vom Türknauf zum Zylindermittelpunkt bestimmen. Dieser beträgt in der Regel entweder 72 oder 92 Millimeter.

Um das Ganze noch einmal zu veranschaulichen, gibt es hier ein Video für Sie, wie Sie richtig einen Schließzylinder ausmessen:

 

Hallo, mein Name ist Mark Schneider und ich bin Texter für den Schlüsseldienst Frankfurt seit Anfang 2011. Ich arbeite leidenschaftlich für den Blog von Schlüsseldienst-Frankfurt.eu, da meine Leidenschaft dem Einbruchschutz und der Absicherung des Eigenheims mit möglichst günstigen Mitteln gilt. Falls du gefallen an meinen Artikel hast, kannst du mir gerne auf Google+, Facebook oder Twitter folgen.

Leave a Reply

*

captcha *